Häufige Fragen & Antworten bei Elbhunde (FAQs)

ALLGEMEINE FAQs

Ich würde gerne persönlich im Laden vorbeikommen. Wie sind die Öffnungszeiten?

Wir sind täglich von 10-14 und 15-18 Uhr da – Mittwoch und Sonntag bleibt der Laden geschlossen.

Kostet der Versand etwas?

Der Standardversand in Deutschland ist kostenfrei, solange du einen Bestellwert von 60 € erreichst. Bleibst du darunter berechnen wir 5,90 €.

In welche Länder liefert Elbhunde?

Wir versenden eure Bestellungen aktuell in folgende Länder: Dänemark, Polen, Tschechien, Österreich, Italien, Frankreich, Belgien, Niederlande, Schweiz. Die Versandkosten findest du hier: https://elbhunde-dresden.de/versandarten/

Kann ich meine Bestellung noch ändern oder stornieren?

Wenn du deine Bestellung schon aufgegeben hast, musst du schnell sein, denn wir sind es auch. Sofern wir dein Paket noch nicht auf die Reise geschickt haben, können wir natürlich auch deine Bestellung stornieren oder ggf. noch in der Anzahl ändern. Melde dich dazu am besten telefonisch bei uns unter +49 162 755 65 67

Ist es sicher bei elbhunde-dresden.de einzukaufen?

Der Einkauf bei uns ist sicher. Wir nutzen neben einer SSL – Verschlüsselung, welche den Kauf und die Eingabe von sensiblen Daten absichert, zudem ständig die neuste Soft- und Hardware, um dir das Bestellen bei uns so sicher wie möglich zu machen.

Ich habe noch keine Information zum Status meiner Bestellung bekommen – kann das sein?
Leider kann es auch mal vorkommen, dass eine unserer E-Mails bei dir im Spam-Ordner landet. Falls dies nicht der Fall ist, schreibe uns ganz einfach eine E-Mail. Wir kümmern uns sofort darum.
Mein gewünschter Artikel ist ausverkauft – und jetzt?
Manche unserer Artikel sind nur in begrenzter Stückzahl vorhanden. Einige können kurzfristig nachbestellt werden – andere nicht. Wir informieren Dich aber gerne, ob und wann der gewünschte Artikel wieder verfügbar ist. Kontaktiere hierzu einfach unseren Kundenservice oder abonniere die Verfügbarkeitsbenachrichtigung.
Mit welchem Versanddienstleister wird meine Bestellung verschickt?
Wir haben in der Vergangenheit die besten Erfahrungen mit DHL gemacht. Dieser Transportdienstleister bietet uns die Möglichkeit dein Paket innerhalb kürzester Zeit zuzustellen. Für uns spielen nicht die Kosten des Dienstleisters, sondern die Zuverlässigkeit eine wichtige Rolle. Nur so können wir sicherstellen, dass du zufrieden bist.
Meine Lieferung ist unvollständig oder beschädigt – was kann ich tun?

Wenn der Inhalt der Sendung beschädigt wurde oder Teile des Inhalts fehlen, ist Folgendes zu tun:

  • 1. Lade bitte das Formular für die Schadensanzeige bei DHL herunter und fülle es aus.
  • 2. Drucke dann das ausgefüllte Formular aus und unterschreibe es.
  • 3. Zusammen mit der beschädigten Sendung (inklusive aller vorliegenden Sendungsbestandteile) gibst du es nun in einer DHL-Filiale ab.

Der Schaden wird nun in dem zuständigen Paketzentrum beurteilt und wir erhalten nach ca. 14 Tagen ab Reklamationseingang in der Filiale das Prüfergebnis.

🡪 Hier geht es zum Formular für die Schadensanzeige: https://www.dhl.de/de/privatkunden/hilfe-kundenservice/sendungsverfolgung/nachforschungsauftrag.html

Kann ich bestellte Ware umtauschen?
Natürlich kannst du bestellte Produkte umtauschen bzw. zurückgeben (Ausnahmen sind Futter und personalisierte bzw. maßangefertigte Produkte – siehe Widerrufsbelehrung). Dafür hast du bei uns sogar ganze 30 Tage Zeit (ab dem Tag, an dem das Paket bei dir zugestellt wurde). Bitte beachte, dass sich die Ware in einem einwandfreien und ungebrauchten Zustand befinden muss. Geöffnete Verpackungen, benutztes Spielzeug, getragene Kleidung usw. können wir leider nicht zurücknehmen. Die Versandkosten für die Rücksendung musst du selbst tragen. Da wir nur ein kleiner Einzelhändler sind, können wir keine kostenlosen Retouren anbieten.
Wann wird meine Retoure erstattet?
Wir bearbeiten Retouren in der Regel zeitnah, d.h. innerhalb von 1-2 Werktagen. Bitte hab aber Verständnis, dass es in Einzelfällen auch einmal etwas länger bis maximal 14 Tage dauern kann. Wir verwenden dabei das gleiche Zahlungsmittel, das von dir bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde.
Meine Bestellung besteht aus Produkten mit unterschiedlicher Lieferzeit. Wann und wie erhalte ich die Ware?
Da wir keine Teillieferungen anbieten, bestimmt der Artikel mit der längsten Lieferzeit den Zeitpunkt des Versands. Möchtest Du mehrere Artikel (mit unterschiedlichen Lieferzeiten) bestellen, von denen einige schneller/sofort verschickt werden sollen, so lege dafür bitte separate Bestellungen an.
Welche Zahlungsarten stehen mir zur Verfügung?

Du Kannst zwischen vielen unterschiedlichen Zahlungsarten wählen. Neben Vorkasse bieten wir Kauf auf Rechnung, per Lastschrift, Kreditkarte, Sofortüberweisung und PayPal, an. Detaillierte Informationen findest du unter https://elbhunde-dresden.de/bezahlmoeglichkeiten/

Ich möchte per Rechnung bezahlen – ist das möglich?

Selbstverständlich. Mit unserem Dienstleister Klarna bieten wir dir einen zuverlässigen Partner für die Bezahlung per Rechnung. Du möchtest mehr darüber erfahren? Alle Informationen findest du hier: https://elbhunde-dresden.de/bezahlmoeglichkeiten/

HUNDEBEKLEIDUNG FAQs

Was sind die besten Hundemäntel?

Den besten Hundemantel für alle Hunde gibt es nicht, denn jeder Hund hat andere Bedürfnisse. Die Hundemäntel von Cloud7 und PAIKKA sind in unseren Augen die mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis und es gibt jeweils eine große Auswahl. Da ist für jeden Vierbeiner der richtige dabei, denn es gibt sie in jeweils 12 verschiedenen Größen. Ob der Derby Fleece Hundepullover, der Übergangsmantel Brooklyn, der vollreflektierende Regen- oder Wintermantel oder der Alaska, ein Wintermantel aus Eco-Daune.

Ist ein Hundemantel sinnvoll?

Es gibt bestimmte Rassen, die kein Unterfell haben und daher schnell frieren. An kalten Wintertagen ist die Fellbeschaffenheit dann meist nicht warm genug und euer Hund beginnt zu zittern. Auch für Hunde, die sehr bodennah unterwegs sind oder Gelenkprobleme/Arthrose haben, ist es sehr empfehlenswert, an kalten und nassen Tagen auf einen wärmenden Hundemantel zurückzugreifen. So fällt es eurem Vierbeiner aufgrund der Schmerzen und Trägheit oft schwerer, ausreichend aktiv zu bleiben und sich somit durch Bewegung selbst warm zu halten. Ebenso haben ältere Hunde ein schwächeres Immunsystem als Junghunde, sodass ein Hundemantel für zusätzlichen Schutz sorgen kann. Hat euer Hund genügend wärmendes Fell und darf sich auch sonst bester Gesundheit erfreuen, ist ein Mantel nicht unbedingt erforderlich, aber er wird ihm auch nicht schaden. Jedes Hund-Mensch-Team hat einen anderen Hundealltag und unterschiedliche Bedürfnisse. So wird zum Beispiel auch ein Hund mit genügend Unterwolle die Kälte merken, wenn ihr im Skiurlaub täglich bei unter 0°C unterwegs seid, er es aber von Zuhause nicht gewohnt ist. Ein Hunderegenmantel für langhaarige Rassen ist nach einem Spaziergang im Regen auch für Herrchen und Frauchen angenehm. Genauso wie der Hundebademantel für „danach“ – er trocknet euren Hund im Schlaf und wärmt ihn. Gleichzeitig schützt er euer Zuhause vor lästigen Wasserspritzern beim Schütteln nach Aktivitäten im Wasser bzw. Regen.

Wie misst man die Größe eines Hundemantel aus?

Die wichtigsten Faktoren sind die Rückenlänge und der Brustumfang. Die Rückenlänge messt ihr vom unteren Ansatz des Halsbandes bis zum Ansatz der Rute. Am besten messt ihr ihn im Stehen aus, wobei der Kopf gerade und aufrecht gehalten werden sollte. Den Brustumfang messt ihr an der weitesten Stelle. Die richtige Größe für den Hundemantel habt ihr gefunden, wenn euer Hund sich ausreichend frei bewegen kann und sich der Mantel in der Bewegung weder verzieht noch einschneidet. Wenn ihr Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Größe benötigt oder euer Hund genau zwischen zwei Größen liegt, kontaktiert uns gerne. Wir helfen euch gerne weiter.

Welche Hunderassen brauchen einen Mantel?

Es gibt bestimmte Rassen, die kein Unterfell haben und daher schnell frieren: zum Beispiel der Dackel, die Französische Bulldogge, der Magyar Vizsla oder auch der Rhodesian Ridgeback. An kalten Wintertagen ist die Fellbeschaffenheit meist nicht warm genug und euer Hund beginnt zu zittern. Die Hundemäntel von Cloud7 und PAIKKA gibt es in jeweils 12 verschiedenen Größen – da ist für jeden Hund der passende mit dabei. Egal, ob Chihuahua oder Dogge.

Braucht mein Hund einen Hundebademantel?

Euer Hund springt in jeden Fluss, See oder badet gerne im Meer? Egal zu welcher Jahreszeit? Dann ist ein Hundebademantel perfekt für ihn! Viele Hunde sind echt Wasserratten. Dabei ist es ihnen egal, dass sie kein Unterfell haben und danach schnell auskühlen und sogar vor Kälte zittern. Aber auch langhaarige Hunde können frieren und nehmen keine Rücksicht auf Herrchen und Frauchen, die allerhand zu tun haben, das Fell zu trocknen. Ein Hundebademantel trocknet euren Vierbeiner und wärmt ihn. Ganz nebenbei schützt er eure Möbel, Wände, Boden und euer Auto vor Spritzern, die durch bspw. Schütteln entstehen.

Welche unterschiedlichen Hundeleinen gibt es?

Die normale Stadt- und Führleine kennen die meisten von euch, denn sie ist in jedem Hundehaushalt zu finden. In der Regel sind sie 2 m – 2,40 m lang und dreifach verstellbar, sodass man sie kurz tragen, sich umhängen oder aber auch eine Handschlaufe machen kann. Die Schleppleine gibt es auch in unterschiedlichen Farben und Längen. Eine Schleppleine ermöglicht eurem Vierbeiner beim Spazierengehen einen relativ großen Freiraum, je nachdem, wie viel Spielraum ihr mit der Leine zulasst. Dabei ist die Schleppleine gerade für die Hunde wichtig, die gern jagen gehen oder noch keinen zuverlässigen Rückruf können. Sie ist aber auch eine wunderbare Lösung für Orte, in denen es euren Vierbeinern nicht gestattet ist, frei zu laufen. Eine Retrieverleine (auch Moxonleine genannt) ist eine Leine, welche Halsband und Leine miteinander verbindet. Während sich an dem einen Ende eine Handschlaufe befindet, schließt sich die andere Seite mithilfe eines Ringes, durch welchen die Leine läuft, zu einer Schlinge. Um zu verhindern, dass sich die Schlinge selbst löst, befindet sich ein Stopper hinter dem Ring. Ein Kurzführer ist zum Absichern großer Hunde im Freilauf oder zum engen Führen dieser in verschiedenen Alltagssituationen sehr beliebt. Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem Kurzführer um eine Handschlaufe mit einem Karabiner am Ende. Die gängigen Längen der Kurzführer sind 30 cm – 60 cm, abhängig von der Höhe des Hundes.

Was ist besser? Halsband oder Hundegeschirr?

Diese Frage stellen sich viele Hundebesitzer. Aber muss es nur das eine oder nur das andere sein? Viele Hundehalter haben beides und variieren je nach Motiv für die Gassirunde, die Tagesform und anderen Faktoren. Zur morgendlichen Joggingrunde oder für die Wanderung empfiehlt es sich in jedem Fall, eurem Hund ein Geschirr anzuziehen. Für den Ausflug in die Stadt, wo die Leinenführigkeit sitzen sollte, reicht in der Regel ein Halsband. Aber gerade für ängstliche, nicht leinenführige oder sehr eigenständige Hunde empfehlen wir gerne ein Hundegeschirr. Dabei sind vor allen Dingen die Y-Geschirre von Annyx beliebt, denn sie schränken deinen Hund nicht in seiner natürlichen Bewegung ein.

Was sind die Vorteile eines Hundegeschirres?

Im Gegensatz zu einem Halsband umfasst das Hundegeschirr nicht nur den Hals, sondern den gesamten Oberkörper eures Hundes. Die Hundeleine wird dabei oben auf dem Rücken eingehängt. Die Kraft des Zugs wirkt sich somit nicht auf den Hals aus. Bei Hunden, die stark ziehen oder gerne mal in die Leine springen kann das permanente Ziehen an der Leine gesundheitliche Probleme wie Schäden an den Halswirbeln, Kehlkopfverletzungen oder eine gequetschte Luftröhre hervorrufen. Viele Hunde, die an der Leine ziehen, hustet beispielsweise sehr häufig. Das sollte ein Alarmsignal sein und ihr solltet euch überlegen, ob ein gut sitzendes Brustgeschirr vielleicht eine Alternative ist, bis die Leinenführigkeit besser sitzt.

Welches Hundegeschirr ist das beste?

Wir empfehlen vor allen Dingen die Hundegeschirre von Annyx sehr gerne. Diese sind gepolstert (vollunterlegt) und im Hals- und Brustbereich individuell einstellbar. Zwei Steckschnallen sorgen für einen bequemen Einstieg. Du ziehst deinem Hund das Geschirr einfach über seinen Kopf und schließt den Bauchgurt anhand der zwei Schnallen. Das Y-Hundegeschirr passt sich dem Körperbau des Hundes ergonomisch an. Dadurch entsteht eine optimale Zugverteilung, die den Rücken Ihres Hundes schont. Die umlaufenden Gurte im Brustbereich bilden dank des langen Unterbruststegs einen bewegungsfreundlichen Abstand zu den Vorderbeinen, so dass die Achseln geschont werden.

Welches Hundehalsband ist das beste?

Nicht nur die richtige Länge und Breite sind wichtig. Auch das Material spielt bei der Kaufentscheidung eine Rolle: Während Leder zwar hochpreisiger, dafür aber einfach klassisch schick und sehr beständig ist, bietet Baumwolle eine große optische Vielfalt. Biothane ist ein Allround-Talent, welches eine hohe Beständigkeit und eine große Auswahl bezüglich der Farben hat. Du kannst es ganz einfach in die Waschmaschine werden und es sieht nach dem Waschen wieder aus wie neu. Wir beraten dich gern, welches Material besser für deine Bedürfnisse geeignet ist.

Aber warum ist Biothane eigentlich so ein tolles Material für Halsbänder und Leinen?

Es sieht durch seine matte Struktur echtem Leder sehr ähnlich und hat auch eine ganz ähnliche Haptik. Im Gegensatz zu Leder ist es aber viel langlebiger und haltbarer. Die Pflege ist komplett unproblematisch: Sollte es dreckig oder verschwitzt sein, wird es einfach mit einem Schwamm oder Tuch und warmem Wasser abgewaschen. Es ist antibakteriell, schimmelresistent, formstabil, extrem reißest und UV-Licht resistent, wodurch die Farben nicht verblassen. Zudem ist es wasserfest und saugt sich dadurch nicht mit Wasser voll, wodurch es sich auch im Regen oder beim Sprung ins Wasser nicht zuziehen kann oder schwerer wird. Außerdem verursacht es auf dem Fell keine Scheuerstellen, da es zwar griffig ist, aber keine scharfen Kanten besitzt. Es ist einfach ideal zum Tragen für Hund und Halter – auch wegen dem geringen Gewicht.

Aus welchem Material bestehen unsere Tauhalsbänder?

Die Tauhalsbänder bestehen aus Biothane und Premiumkletterseil. Mit einem fein geflochtenen Mantel und einem flexiblen Innenkern haben die Premiumkletterseile ein erstklassiges Aussehen und haben alle ein starkes und geschmeidiges Gefühl. Sie bestehen aus Polypropylen und haben ein (OEKO-TEX®) Etikett, welches angibt, dass die Leine ungiftig und sicher für euch und euren Vierbeiner ist! Seile aus PPM werden auch wegen ihres geringen Gewichts und ihrer Witterungsbeständigkeit sehr geschätzt.

Welches Hundebett ist das beste?

Ein Hundebett ist wichtig, denn Hunde brauchen viel Ruhe und einen traumhaften Schlaf. Bis zu 22 Stunden täglich sind empfohlen. Natürlich variiert diese Zahl je nach Rasse und Alter. Aber eins ist klar: Unsere Vierbeiner benötigen mehr Ruhe als wir, um Kraft und Energie zu tanken, denn ihre Tiefschlafphasen sind nicht so lang. Sie versuchen auch beim Schlafen und Dösen alles im Blick zu haben. Welches Hundebett das beste ist, entscheidet tatsächlich der Vierbeiner selbst. Es ist für euch nur wichtig, dass das Material qualitativ hochwertig, waschbar und pflegeleicht ist und dass es die richtige Größe hat. Die Größenempfehlungen findest du bei uns bei dem jeweiligen Produkt – wenn du unsicher bist melde dich gerne bei uns und wir helfen dir weiter.

Wie groß sollte das Hundebett für deinen Hund sein?

Ihr findet die jeweiligen Größenempfehlungen in unserem Shop immer unter dem jeweiligen Produkt. Es gibt aber auch eine einfache Faustregel, um die richtige Größe für das Hundebett auszuwählen. Hierfür müsst ihr die Schulterhöhe eures Hundes ausmessen sowie die Länge zwischen Schnauze und Schwanzansatz (nicht nur die Rückenlänge). Zu diesen beiden Größen addierst du 20 und schon hast du die optimale Größe für die Liegefläche.

Wo ist der richtige Platz für unser Hundebett?

Das Hundebett sollte an einem ruhigen Platz stehen, wo nicht rund um die Uhr Betrieb herrscht. Im Flur, in der Küche oder am Esstisch ist es unserer Meinung nach also nicht empfehlenswert, denn dort ist immer Trubel und der Hund wacht rund um die Uhr. Natürlich sollte das Hundebett auch in der Nähe von seinem Rudel stehen. Unsere Lieblinge wollen stets in unserer Nähe sein, denn Hunde sind Rudeltiere und fühlen sich schnell ausgeschlossen, wenn sie nicht dabei sein dürfen.

Wie oft solltet ihr euer Hundebett waschen?

Ein Hundebett ist der Rückzugsort für euren Liebling und sollte daher besonders gemütlich und kuschelig sein. Durch den unmittelbaren Körperkontakt wird der Schmutz von der textilen Oberfläche nur so angezogen. Hundehaare, Dreck von den Pfoten, Speichel und Reste von Kauartikeln strapazieren das Material und machen das Hundebett irgendwann unansehnlich. Wann genau? Das unterscheidet sich von Hund zu Hund. Einige sind sehr reinlich und das Körbchen sieht immer aus wie frisch gewaschen und bei anderen hält der Duft von Frischgewaschen nur wenige Stunden. Achte in jedem Fall darauf, dass der Bezug eures Hundebettchens abnehmbar und waschbar ist. Zusätzlich empfiehlt es sich bei kleinen Dreckspatzen eine zusätzliche Hundedecke mit reinzulegen, denn diese ist schnell mal gewechselt und gewaschen.

Braucht mein Hund ein Sicherheitslicht?

In der dunklen Jahreszeit sind die Tage viel zu kurz. Natürlich sind Spaziergänge mit eurem Hund im Hellen am schönsten, aber an den kurzen Tagen muss man auch mal in der Dämmerung oder sogar Dunkelheit mit ihm raus. Sicherheitslichter gewährleisten dabei die Sichtbarkeit von deinem Hund UND dir. Egal ob im Freilauf auf dem Feld oder an der Leine in der Stadt. In der Dunkelheit werdet ihr wahnsinnig schnell übersehen und das kann schnell gefährlich werden.

Benötigt mein Hund eine Hundetragetasche?

Eine Hundetragetasche ist aus vielen Gründen für den Hundehalter praktisch und hat viele Vorteile – vor allem, wenn es sich um einen kleineren Hund handelt. Sie ist bei kleinen Hunden und Welpen zum Beispiel bei Menschenansammlungen ratsam. Gerade Welpen sind von äußeren Einflüssen schnell überfordert. Auch der Besuch beim Tierarzt stellt für viele Hunde eine Stresssituation dar. In seiner Hundetasche fühlt sich euer Vierbeiner sicher und kann sich zurückziehen. Wenn euer Hund unterwegs müde wird, empfehlen wir, ihn vorerst zu tragen – so wird der Aktionsradius eures Welpen oder alten bzw. kranken Hundes vergrößert.

Wie groß darf eure Hundetasche im Flugzeug sein?

Die Transporttasche darf inklusive deines Hundes nicht mehr als acht Kilogramm wiegen. Des Weiteren dürfen die Handgepäcksmaße für den Flug nicht überschritten werden. Diese betragen in der Regel: 55 x 40 x 20 cm oder 50 x 40 x 23 cm. Je nach Airline können die Maße um einige Zentimeter variieren. Die Transporttasche für die Kabine muss aus einem wasserdichten, bissfesten, aber luftdurchlässigen Material bestehen. Wir können euch hier die Hundeflugreisetasche Volata von MiaCara empfehlen.

Wie kann ich meinen Hund sinnvoll beschäftigen?

Hundebeschäftigungsspiel macht nicht nur dem Hund Spaß. Mit unserer großen Auswahl an Hundespielzeugen für einen abwechslungsreichen Spielspaß sorgst du für leuchtende Hundeaugen. Je nach Art des Spielzeugs sprichst du die natürlichen Instinkte deines Vierbeiners an und bringst so Abwechslung in seinen Alltag. Besonders für Hunderassen, die viel Auslauf und Bewegung benötigen, ist eine artgerechte Auslastung für Kopf und Körper essenziell. Gleichzeitig stärkt die spielerische Interaktion die Bindung zwischen euch. Das heißt, je mehr du dich mit deinem Hund beschäftigst, desto mehr vertraut er dir. Hundebeschäftigungsspielzeuge sind eine gute Möglichkeit, um das tägliche Hundetraining auf eine spielerische Weise zu unterstützen. Für Bürohunde und Regenmuffel ist es eine tolle Ergänzung, wenn der Spaziergang mal etwas kürzer ausfällt. Durch verschiedene Spielzeuge und verschieden große Leckerlis wird es nie langweilig und euer Hund bekommt viele neue Herausforderungen. Gerade am Anfang müsst ihr ihn hin und wieder unterstützen. Er kommt durch euch zum Erfolg. Dadurch wird eure Bindung gestärkt und euer Hund bekommt ein gesundes Selbstbewusstsein. Perfekt für Adrenalinjunkies! Kopfarbeit macht auch aufgeregte und ballverrückte Hunde müde und glücklich.