Pflegemittel für euren Vierbeiner

Elbhunde Blogbeitrag Pflegemittel für Vierbeiner Shampoo

Die Körperpflege ist nicht nur für uns Menschen wichtig, sondern auch für unsere Vierbeiner. Dabei ist die Auswahl auf dem Markt riesig, denn mittlerweile gibt es für jedes Körperteil das passende Produkt. Dabei ist es wichtig, dass wir nicht nur die richtige Auswahl treffen, sondern auch unsere Vierbeiner frühzeitig an eine gewisse Körperpflege gewöhnen, denn einige sollten zur wöchentlichen Routine gehören.

Fellpflege

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du deinen Hund bei der Fellpflege unterstützen kannst. Zum Beispiel sollte dies äußerlich durch regelmäßiges Bürsten stattfinden. Hier gibt es verschiedene Bürsten für unterschiedliche Fellstrukturen und Hunderassen, wie zum Beispiel für Langhaar, Kurzhaar oder aber auch die Unterwolle eurer Hunde.

Wir haben ausgewählte Bürsten der Marke Lill´s im Sortiment. Diese sind durch ihre Form besonders einfach in der Handhabung. Die Hundebürste Holly ist für Hunde mit kurzem Fell, wie zum Beispiel Dalmatiner oder Rhodesian Ridgeback. Die Bürste hat kleine Messingborsten, welche von Rosshaar eingeschlossen sind und somit den angehafteten Schmutz, überschüssige Schüppchen oder loses Haar leicht abbürsten. Die Hundebürste Calla für langes Fell hat Metallstifte, womit ihr das lange Fell richtig durchkämmen könnt. Somit könnt ihr den groben Dreck, kleine Verfilzungen oder Knötchen einfach entfernen. Die meisten Hunde mit langem Fell haben Unterwolle. Diese schützt eure Vierbeiner vor Kälte und wird beim Fellwechsel vom Hund selbst losgelöst. Allerdings ist es schwierig, diese mit einer normalen Kämmbürste zu entfernen, weshalb es eine extra Bürste dafür gibt. Die Hundebürste Iris  ist mit ihren angewinkelten Drahtpins perfekt dafür geeignet, um euren Hund von all der Unterwolle zu befreien. Damit erlöst ihr den Hund nicht nur von tiefsitzendem Schmutz, sondern reduziert ebenfalls den manchmal auftretenden Juckreiz.

Das Bürsten des Felles genießen die meisten Vierbeiner sehr, denn es ist wie eine Massage und wer liebt die nicht!

Das Fell eures Vierbeiners könnt ihr auch gut von innen unterstützen, zum Beispiel mit Lachsöl. Eine tägliche Ration, je nach Körpergewicht eures Hundes ins Futter geben hilft dem Fell und der Haut zu regenerieren und unterstützt gleichzeitig das Immunsystem.

Elbhunde Lills Hundebürste Calla Langhaar
Elbhunde Blogbeitrag Pflegemittel für Vierbeiner Dusche

Badetag

Ab und zu muss euer Vierbeiner gebadet werden. Ob ein Ausflug in die größte Pfütze oder auch das Sulen im Schlamm ist für viele Hunde ein absolutes Highlight, aber einen dreckigen, müffelnden Hund möchten wir zuhause nicht haben. Wir haben das Shampoo von John Paul Pet  im Sortiment. Hier gibt es verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Geruchsrichtungen und Funktionen. Bitte nutzt niemals Shampoo für Menschen, diese haben einen viel höheren PH-Wert und zerstören die natürliche Fettschicht deines Vierbeiners, welche er zum Beispiel zum Schutz vor Regen benötigt. Wenn ihr mit dem Baden fertig seid, könnt ihr euren Hund in den gemütlichen Bademantel von Lill´s einwickeln und entspannen lassen. So ist euer Vierbeiner in kürzester Zeit trocken.

Tipp: Wir haben spezielles Welpenshampoo  und Trockenshampoo für die Hunde, die das Baden nicht mögen. Bei der richtigen Auswahl des Shampoos unterstützen wir euch gern.

Ohrenpflege

Das Hundeohr besteht aus dem Außenohr, dem Mittelohr und dem Innenohr. Es gehört zu einem der wichtigsten Organe deines Hundes. Mit den Ohren kommuniziert dein Hund mit Artgenossen, sie geben ihm eine Orientierung, stabilisieren sein Gleichgewicht und zeigen an, aus welcher Richtung gefährliche oder positive Geräusche und Signale kommen. Dabei hört dein Vierbeiner um ein Vielfaches besser als du, weshalb ihr auch die Musik im Auto nicht so laut drehen solltet, wenn ihr euren Vierbeiner als Beifahrer dabeihabt.

Die häufigsten Ohrenkrankheiten treten im Außenohr, also in der Ohrmuschel oder im äußeren Gehörgang auf. Am meisten von diesen Krankheiten sind langhaarige Hunde mit Schlapp- oder Knickohren betroffen. Diese sind schlecht belüftet und bieten somit ein warmes, feuchtes Klima in dem sich Pilze, Keime und Bakterien sehr wohl fühlen. Ebenfalls betroffen sind Hunde mit einem stark behaarten Außenohr, wie zum Beispiel der Pudel. Hier verstopfen die Haare den Gehörgang und das Ohrenschmalz kann nicht auf natürlichem Wege abfließen kann.

Sobald die Ohren deines Hundes unangenehm riechen, ein dunkles Sekret an den Innenseiten haftet oder der äußere Gehörgang rötlich ist, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Ohrenentzündung vor. Symptome dafür sind zum Beispiel häufiges Kratzen am Ohr, das zur Seite legen oder Schütteln des Kopfes oder das Reiben von Kopf und Ohr am Teppich. In jedem Fall solltet ihr bei einer Ohrenentzündung, egal ob ihr sicher oder unsicher seid, einen Tierarzt aufsuchen, der diese behandelt. Bitte wendet keine Hausmittel an, die ihr von Oma kennt.

Um es aber gar nicht erst so weit kommen zu lassen, könnt ihr vorab die Ohren eures Hundes reinigen. Hierzu eignet sich der Ohr-Reiniger von Lila Loves. Ein wenig von der Flüssigkeit ins Ohr tröpfeln, etwas reiben und den Rest macht euer Vierbeiner von allein. Der Ohr-Reiniger löst den überschüssigen Dreck aus dem Ohr, so dass euer Hund diesen beim nächsten Schütteln loswird. Bei sehr empfindlichen Hundeohren könnt ihr danach präventiv den Ohrengel von Lila Loves It anwenden. Dieser unterstützt mit Hilfe von Aloe Vera, Zaubernuss und Microsilber die Widerstandskraft der Hundeohren gegen Umwelteinflüsse. Dabei spendet er Feuchtigkeit, wirkt entzündungshemmend und unterstützt bei der Regeneration.

Tipp: Im Idealfall solltet ihr gereizte Hundeohren, Schlapp- und Knickohren nach jedem Gassigang, vor allem durch hohe Gräser, untersuchen. Hier empfehlen sich zusätzlich die Ear-Wipes von John Paul Pet. Durch die einfache Handhabung habt ihr die Ohren eures Vierbeiners schnell und effektiv gesäubert. Bitte wendet niemals Wattestäbchen an, diese können den Gehörgang eures Vierbeiners erheblich verletzen.

Elbhunde Blogbeitrag Pflegemittel für Vierbeiner Ohren
Elbhunde Blogbeitrag Pflegemittel für Vierbeiner Pfoten

Pfötchenpflege

Spätestens dann, wenn dein Hund beim Gehen die Pfote leicht schräg hält oder ihr es zuhause auf dem Laminatboden klackern hört ist es Zeit, sich um die Pfoten eures Vierbeiners zu kümmern. Das Klackern ist ein Zeichen dafür, dass die Krallen eures Hundes zu lang sind. Wenn er dann ab und zu auf glattem Boden wegrutscht, ist das ein Zeichen dafür, dass die Haare zwischen den Pfoten zu lang sind. Dabei ist die Lösung so nah: eine Pediküre für euren Vierbeiner. Mit der Krallenschere von Lila Loves It  sind die Krallen einfach gekürzt. Diese ist leicht und von der Handhabung wie eine Nagelschere für den Menschen. Ebenso eignet sich die leicht gekrümmte Fellschere für das Schneiden der Haare zwischen den Ballen.

Dabei zeigen dir unter anderem folgende Symptome, dass es Zeit für etwas Pfötchenpflege ist:

  • Krallen, die den Boden berühren
  • Pfotenlecken
  • Pfotenknabbern
  • Schrägstellung der Pfoten
  • Häufiges Ausrutschen auf glattem Boden
  • Lustlosigkeit zum Spazierengehen

Sind die Pfoten deines Hundes besonders angegriffen, kannst du ihm gerne ein Fußbad gönnen. Dann lassen sich die Krallen danach auch besser schneiden. Bitte beachte, dass du dich im Vorfeld bei deinem Tierarzt darüber informierst, wie man die Krallen richtig schneidet. Wenn du dir unsicher bist, mache es nicht selbst, denn wenn du zu viel abschneidest, kannst du die Kralle sehr verletzen und das führt bei deinem Vierbeiner ebenfalls zu Schmerzen.

Auch hier gibt es für die tägliche Reinigung von John Paul Pet die Paw-Wipes, die es euch erleichtern die Pfötchen nach jedem Gassigang sauber zu halten, so dass sich der Dreck von draußen nicht in der Wohnung verteilt und sich auch nicht zwischen den Ballen eures Hundes festsetzt.

Des Weiteren ist die richtige Pfötchenpflege im Winter sehr wichtig. Durch die Kälte und das Streusalz, welches sich auf den Gehwegen befindet, werden die Ballen eures Hundes sehr angegriffen und rissig. Das verursacht ein starkes Brennen und kann sogar zu blutigen Verletzungen führen, welche wiederum Entzündungen hervorrufen können. Außerdem kann Eis und Schnee zu kleinen Klümpchen zwischen den Ballen führen, da sich diese an den Haaren dazwischen festsetzen.

Eine gute Rückfettung kann spröden Ballen und Rötung vorbeugen. Dabei ist vorbeugende Pflege wichtig, um die Entstehung von Rissen und Verletzungen zu verhindern. Die Pfötchenpflege von Lila Loves it eignet sich mit verschiedenen Ölen perfekt dafür. Kokos- und Aprikosenöl ziehen schnell ein und wirken glättend. Das enthaltene Bienenwachs bildet eine Art Schutzschicht und das Ringelblumenöl regeneriert.

Fazit

Ihr seht, Körperpflege bei eurem Vierbeiner ist mindestens genau so wichtig, wie die eigene. Besorgt euch die für euch nötigen Pflegeprodukte. Wir beraten euch bei der Auswahl gern.